24. Mai 2017

Dubai #2: Anantara The Palm Jumeirah

Luxushotel mit eigenem Poolzugang

By Sven Meister In Travel

Angekommen, Flug und Einreise geschafft, jetzt nur noch die Füße hochlegen!

Die Uhr zeigte mittlerweile 1 Uhr (23 Uhr deutscher Zeit), es herrschten 31 Grad und das erste was ich im Hotel unternahm, war es in den wunderschönen Lagunen Pool zu springen:

Anantara Dubai The Palm Jumeirah Lagunenpool bei Nacht

Anantara Dubai The Palm Jumeirah Lagunenpool bei Nacht

Transfer zum Hotel Anantara Dubai

Der Transfer auf die Palme Jumeirah mit einem Privattaxi, gebucht wiedermal über Suntransfer, klappte wie auch schon in Barcelona und Singapur hervorragend. Ich kann diesen Service nur jeden empfehlen. Zwar ist der Transfer mit 60 Euro (Hin- und Rücktransfer) verhältnismäßig teuer, man erspart sich aber jede Menge Stress und lange Warteschlangen am Flughafen.

Anantara The Palm Jumeirah

Bei der Suche nach einem passenden Hotel in Dubai fand ich in einem Fashionblogwelchen ich beruflich von Zeit zu Zeit verfolge – Inspiration.

Mir kam dieser Blogartikel in Erinnerung und, dass mich das Hotel damals beim Lesen schon fasziniert hatte. Sehr angetan war ich von den Zimmern mit einem eigenen Poolzugang, welchen man 24 Stunden lang nutzen konnte. Ein Traum, nachts in den Pool springen, morgens nach dem Aufstehen erstmal in den Pool springen, vor dem Schlafen gehen…

Der Gedanke gefiel mir.

Das 5-Sterne Anantara The Palm sprengte dann erstmal meine Vorfreude etwas, da die Preise für ein Zimmer mit „Lagoon Access“ schon sehr gesalzen waren. Auf Expedia, Booking.com und der eigenen Hotelseite fanden sich Preise von um die 3000 Euro, für fünf Nächte versteht sich.

Nach langen Recherchen fand ich bei der TUI und Thomas Cook Frühbucherangebote, die den ganzen Spaß dann aber finanzierbar machten. Zwar war der Preis für die geplanten fünf Nächte noch immer heftig, aber man lebt auch nur einmal.

Ich buchte ein Zimmer mit „Lagoon Access“ und freute mich wie ein kleines Kind.

Der Service im Anantara Dubai

War ab Ankunft auf höchstem Niveau. Vom Willkommensdrink über eine TucTuc-Fahrt zum Hotelzimmer, mehrmaligen Zimmerservice am Tag und Personal, das immer und zu jeder Zeit hilfsbereit war, war ich begeistert. Achtet aber immer darauf ausreichend Trinkgeld bei euch zu haben!

Frühstücks- und Dinnerbuffet

Waren sehr gut – was ich auch daran merkte, dass ich nur fünf Tagen wieder 3,5 kg zunahm – , am meisten gefiel mir hier, dass es zu jeder Zeit immer ausreichend Platz gab. Kein Warten, kein quetschen, einfach ankommen (egal zu welcher Uhrzeit) und einen angenehmen Platz bekommen. Von Fotos, während anderer Leute ihr Essen aussuchen, halte ich wie immer Abstand.

Die Hotelanlage

Pure Entspannung – genau das was ich bei diesem Trip suchte.

Anantara Dubai The Palm Jumeirah Bewertung

Zwischen den Lagunenpools

Anantara Dubai The Palm Jumeirah Bewertung

Zwischen den Lagunen Villen

Ich war vollkommen zufrieden mit dem Schlendern durch die Anlage, vorbei an den vielen kleinen Einlässen zum Lagunenpool, die allesamt zum verweilen einluden. Ich glaube, in den kurzen fünf Tagen saß ich so ziemlich an jedem dieser kleinen Strände und steckte die Füße ins kalte Nass und genoss die Ruhe und Entspannung.

Anantara Dubai Lagunenpool

Menschen traf ich auch von Zeit zu Zeit, zumeist reiche Russen, Inder und Araber.

Von jedem Punkt aus hatte ich Wlan Zugang, sogar mit dem Füßen im persischen Golf stehend konnte ich ein Bild bei Instagram posten 🙂

Jeder noch so kleine Fleck im Hotel wurde penibel sauber gehalten. Nirgends fand ich Müll oder Dreck. Benutzte Sonnenliegen wurden in kürzester Zeit wieder hergemacht für den nächsten Gast (ja – ich hatte sehr viel Zeit zum beobachten).

Die Lagunenpools

Anantara Dubai The Palm Jumeirah Bewertung

Unglaublich aber wahr. Vom Zimmer aus über die Terasse direkt in den Pool. DAS ist geil.

Am Morgen kurz nach dem Aufwachen gab es kaum etwas besseres um wach zu werden als ins kalte Wasser zu springen. Wobei kalt hier etwas übertrieben wäre, es war schon sehr angenehm. Da ich ein Frühstücksmuffel bin brachte dies auch gleich einen weiteren positiven Effekt mit sich: Vom schwimmen werde ich hungrig.

Nach dem Frühstück ging es natürlich wieder für mich in den Pool, die Temperaturen verlangten schließlich auch danach.

Summasumarum war der Lagunenpool natürlich das Highlight vom ganzen Aufenthalt im Anantara Dubai. Mehrmals am Tag sprang ich ins Wasser und auch abends oder nachts konnte ich einfach nicht widerstehen.

Der große Vorteil gegenüber dem Hauptpool vom Hotel war auch wieder in der Ruhe. Ich teilte mir meine Schwimmsessions meistens mit höchstens drei, vier anderen Menschen. Entspannung pur.

Anantara Dubai The Palm Jumeirah Bewertung

Mainpool am Morgen

Anantara Dubai The Palm Jumeirah Bewertung

Mainpool am Abend

Die ganze Ruhe

Bot mir sehr viel Zeit zum Nachdenken. Viele Gedanken und Entscheidungen hatte ich auf den Dubai Urlaub geschoben.

Und so kam es dann auch, dass ich kurz nach der Heimkehr nach Deutschland zwei ehemals in meinem Leben sehr wichtige Menschen von nun an aus meinem Leben verbannte. Sorry, ihr habt’s euch echt selbst versaut.

Der Strand und Burj AlArab

Der Strandabschnitt erstreckte sich auf etwa 500 Meter von Overwater-Villen zu Overwater-Villen. Nicht besonders viel und auch das Rauschen der Wellen fehlte mir sehr. Ein Übel des großen Eingriffs in die Natur durch den Bau der Insel Jumeirah.

Anantara Dubai The Palm Jumeirah Strand

Privater Strandabschnitt vom Anantara Dubai

Nichtsdestotrotz lief ich des Öfteren hinunter zum Meer, vor allem die Morgen- und Abendstunden waren sehr angenehm und die Skyline der Marina Bay von Dubai im Hintergrund vom Wasser boten ein tolles Fotomotiv.

Sonnenliegen waren mehr als ausreichend vorbereitet, wenn ihr also das morgendliche Handtuchreservieren sehr schätzt, dann werdet ihr hier keinen Spaß finden 🙂

Anantara Dubai The Palm Jumeirah Bewertung

Sonnenuntergang Dubai

Auf der gegenüberliegenden Seite zur Straße hin saß ich morgens sehr gerne. Warum? Bei klarer Sicht bekommt ihr hier einen genialen Sonnenaufgang über der Skyline Dubais, allen voran dem Burj Khalifa, im Hintergrund, Meer und DEM Luxushotel Burj AlArab im Vordergrund zu sehen:

Anantara Dubai The Palm Jumeirah Sonnenaufgang

Sonnenaufgang mit dem Burg Khalifa und dem Burg AlArab

Baustelle Dubai

Dubai ist eine gigantische Stadt, aber auch eine gigantische Baustelle. Überall wo man hinschaut, sieht man Baukräne.

Etwa zwei Monaten vor der Reise nach Dubai erhielt ich vom Reiseveranstalter eine Mitteilung darüber, dass sich durch die Bauarbeiten auf der Insel Jumeirah einige Unannehmlichkeiten nicht vermeiden ließen. Ich hätte kostenlos umbuchen können, doch da, wie bereits erwähnt, Dubai eine einzige Baustelle ist, entschied ich mich am Anantara festzuhalten.

Von einigen Stellen das Hotels aus konnte man Baukräne von der Baustelle gegenüber sehen, allerdings kaum ins Gewicht fallend. Lärmbelästigungen konnte ich überhaupt nicht feststellen.

Anantara Dubai The Palm Jumeirah Bewertung

Baukräne sind keine Seltenheit in Dubai – man muss sich etwas bewegen beim fotografieren

Besonderheiten?

Das nette Personal erwähnte ich bereits. Nach dem Check out musste ich geschlagenen drei Stunden auf mein Taxi warten. Dies blieb auch an der Rezeption nicht unbemerkt. Als Erstes brachte man mir unaufgefordert eine Flasche Wasser, dann bot man mir einen Kaffee an – kostenlos wohlgemerkt – und zu guter Letzt half man mir auch sehr professionell meinen Taxifahrer ausfindig zumachen, der mich wiederum an der falschen Rezeption suchte (das Hotel besaß insgesamt drei Rezeptionen).

Die Lagunenpools werden 10 Stunden am Tag von Rettungsschwimmern beobachtet, welche im Abstand von etwa 30 Meter postiert waren. Die armen Kerle saßen 10 Stunden am Tag an einem Fleck, ungelogen, das tat mir schon etwas Leid. Das wäre definitiv nix für mich.

Beim Frühstück und Dinner wurde ich am Eingang empfangen und persönlich zu einem Tisch geführt. Unglaublich, aber es klappte ohne Wartezeit für alle Gäste.

Die Frage: „Is anybody joining you?“ musste ich leider jeden Abend verneinen.

Umgebung vom Anantara Dubai

Was ihr bei einer Reise in das Anatara umbedingt beachten solltet ist, dass man im wahrsten Sinne des Wortes am Arsch der Welt landet. Das Hotel liegt fast am Ende der Palmeninsel Jumeirah und ohne Auto oder Taxi kommt ihr nirgends hin. Zu Fuß kommt ihr schnell durch die ganzen Baustellen an eure Grenzen und auch lohnt es sich nicht loszulaufen, da es nichts in der Umgebung gibt. Es gibt dort weder Restaurants, noch Supermärkte oder sonst irgend etwas, einfach nichts. Vielleicht wird sich dies einmal ändern, sollten auch die in Bau befindlichen Hotels einmal fertiggestellt sein. Noch einmal wiederholt: Wer Ruhe sucht…

Anantara Dubai The Palm Jumeirah Bewertung

Haupteingang Anantara mit Blick auf den Burg AlArab

Anantara Dubai The Palm Jumeirah Bewertung

Weit und breit nichts

Wie komme ich in die Stadt

Ich nutzte die App von Careem. Es ist ähnlich der App „Uber“.

Über meine Reise zur Dubai Mall und dem Burj Khalifa berichte ich in einem gesonderten Artikel.

FAZIT

Das Anantara verdient seine 5 Sterne um jeden Preis, für mich war es der mit Abstand luxuriöseste Urlaub in meinem Leben!

Jeder wird in diesem Hotel glücklich werden, wenn dieser absolute Ruhe und Entspannung sucht. Gesondert hervorheben muss ich noch einmal die unglaublich tollen Lagunenpools, von daher ist ein Lagoon Access Room wärmstens zu empfehlen!

Werde ich das Hotel noch einmal besuchen?

Für meine Hochzeitsreise ist es definitiv eine Option 😉

2 Kommentare
  1. Sabine 24. Mai 2017

    Sehr schöne Bilder Sven!
    Muss ein toller Urlaub gewesen sein!

    Viele Grüße

    Reply
  2. Michael 24. Mai 2017

    Sehr geil! Wann darf ich mal mitkommen!?

    Reply

Was sagst du?