29. April 2017

Lohnt sich ein Meilenschnäppchen?

By Sven Meister In Miles&More, Travel

Ende des Jahres 2016 steckte ich in einer Entscheidungskrise. Beim Stöbern der Meilenschnäppchen fand ich ein interessantes Angebot, welches mich das erste Mal darüber nachdenken ließ, meine gesammelten Miles and More Meilen für einen Flug einzusetzen.

Dubai, im Mai 2017; für 40.000 Meilen sollte es in der Business-Class von Hannover hin und wieder zurück gehen.

40.000 Meilen, ein Schnäppchen, ich hatte bei weitem genug um den Trip viermal durchzuführen. Mit diesem Argument buchte ich die Flüge.

Lohnt es sich mit einem Meilenschnäppchen zu fliegen?

Ohja! Meine Milchmädchenrechnungen lautete wie folgt:

  1. Parallelrecherche zu exakt dem gleichen Flug ergaben, dass dieser regulär mit knapp 1800 Euro zu Buche schlug.
  2. Neben den 40.000 Meilen entstehen Kosten in Höhe von knapp 450 Euro für Steuern und Gebühren.
  3. Jetzt wird es spannend: 1800 Euro – 450 Euro = 1350 Euro. Die eingesetzten 40.000 Meilen entsprechen demnach 1350 Euro.
  4. Der Preis ist günstiger als ein Eco-Ticket, dafür die Vorzüge der Business-Class nutzen, das lohnt sich, oder?
  5. Das lohnt sich, oder? 🙂

Natürlich musste ich bedenken, dass die Flüge nicht für neue Segmente in der Requalifizierungsphase des FTL gelten und es keine Prämien- oder Statusmeilen gibt. ABER, genau dafür sammle ich die Meilen, um mir ab und an mal einen tollen Flug in der gehobenen Klasse zu gönnen.

Und auf geht’s nach Dubai!

 

2 Kommentare
  1. Petra rossius 9. Mai 2017

    Wann immer ich einen flug über meilen buchen möchte–ausgebucht. Ich gebe jetzt meine goldkarte zurück.ebenfalls mein mann,der mehr als 70 000 meilen hat.nehme lieber jetzt eine masterkarte von meiner bank.diese kostet wenigstens nicht

    Reply
  2. […] Flüge buchte ich, wie hier schon erwähnt, über ein Meilenschnäppchen von Miles and More und durfte mich auf eine […]

    Reply

Was sagst du?