21. Dezember 2017

Meine Reise nach Seoul #1

Anreise und Lufthansa Business-Class -Der Flug nach Seoul mit LH 718

By Sven Meister In Travel

Mittwoch, 08.11.2017, der Wecker zeigt 05:15 Uhr

Reisetag,

nach drei Monaten Abstinenz ging es endlich wieder in die weite Welt hinaus. Die weite Welt konnte man hier wortwörtlich nehmen. Das Ziel: Seoul in Südkorea. Der Weg: Knapp 9000km. Das Wetter: Genauso bescheiden wie Zuhause. Die Meinung anderer: Was willst du denn in Seoul, da fliegt doch keiner hin… Die Vorfreude: Wieder voll da!

Los ging es mit freundlicher Unterstützung von N., die netterweise auch mein Auto wieder mit nach Hause nahm und ich mir die Parkkosten sparen konnte. Abgeliefert am Flughafen Hannover ging es nach dem üblichen 30-Sekunden Checkin erstmal in die Lounge. Gin? Diesmal nicht, vorerst nicht. Viel zu früh.

Schlangenbildung beim Boarding. Umlaufen und als Erster (tatsächlich als Erster!) ins Flugzeug. Noch eine freundliche Begrüßung abbekommen. Willkommen an Bord. Los gehts.

Eine Stunde später erreichten wir das nasse München, mein Lieblingsflughafen. Nach schier unendlichen Wegen erreichte ich mein Terminal und reiste direkt aus. Als Nächstes wieder ab in die Lounge.

Nicht sehr schön. Gin? Gab es hier nicht. Da es mittlerweile Mittag war, gönnte ich mir ein Glas Rotwein. Dann ein zweites, drittes, viertes. Nervosität vor dem 10stündigen Flug nach Südkorea? Nicht mehr vorhanden. Dafür eine Menge Vorfreude auf den ersten Flug mit einer „alten“ A340, 10 Stunden Business Class.

Mit mehr als 40 Minuten Verspätung durften wir dann das Flugzeug betreten. Herzlich willkommen an Bord, Herr Meister. Vielen Dank. Darf es etwas zu trinken sein? Champagner, danke.

Und schon ging es los durch die dicken Wolken und auf die weite Reise nach Seoul.

Der Service? Wie bei der Lufthansa Business Class bekannt, exzellent. Neben der stets persönlichen Ansprache bekommt man immer ein nettes Lächeln entgegen und jeder Getränkewunsch wird einem erfüllt. Darf es noch ein Gin-Tonic sein? Na klar 🙂

Reise nach Seoul

Vorspeise Business Class

Das drei Gänge Menü folgte. Ein Film. Bose QuiteComfort gehören zur Ausstattung. Kein Lärm. Entspannung. Dann noch Schokolade und schon waren 4 Stunden wie im Flug vergangen. Die Lichter gingen aus. Aber nicht lang.

Ein Sonnenaufgang um 1 Uhr nachts

Reise nach Seoul

Hauptgang Business Class

ist verwirrend, aber toll. Diesmal über China. Das Ziel rückte näher. Zeit für das Frühstück. Schon wieder essen? Ja. Herrlich, mitten in der Nacht. Probleme mit der Zeitumstellung? Nur was für Weicheier.

Die Spannung steigt, der Endanflug auf Seoul war genial. Tolles Wetter, tolle Sicht auf das gelbe Meer.

Und schon war es wieder vorbei. Es war mittlerweile 03:00 Uhr nachts, taghell, 10 Uhr Ortszeit. Seoul Airport. Was für ein Gefühl. Total matsche vom Flug, vom Gin und dem Schlafmangel, aber jetzt hier, am anderen Ende der Welt. Ganz allein. Und? TOTAL GLÜCKLICH.

Für die Einreise nach Südkorea muss während des Fluges, wie auch für Singapur, eine Einreisekarte und Zollerklärung mit Ausweisdaten, Aufenthaltsgrund sowie Hotelanschrift ausgefüllt werden. Diese Karte wird am Flughafen eingezogen und nicht mehr ausgegeben. Manche „Reise nach Südkore-Webseiten“ schreiben etwas anderes, was mir die Nacht vor meinem Rückflug auch so ziemlich vermieste. Fakt ist: ihr braucht die Karte nicht mehr.

Angekommen, los gehts nach Seoul!

 

 

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

1 Kommentar
  1. Shadownlight 22. Dezember 2017

    Oh die Bilder dazu sind toll geworden!
    Liebe Grüße an dich!

    Reply

Was sagst du?