24. August 2015

Das zweite Mal Griechenland (Kreta)

By Sven Meister In Travel

Griechenland-Krise hin oder her, wir sind trotzdem gefahren und es hat sich gelohnt 🙂 Von der Krise war nichts zu spüren, wir als Deutsche wurden trotzdem herzlich aufgenommen, immer freundlich gegrüßt und hatten auch sonst absolut keine Probleme. Der Hass wird eh nur auf politischer Ebene geschürt, aber das ist ein anderes Thema.

Gereist sind wir dieses Mal in den kleinen Ort Sissi (Sisi).

Der Flug von Hannover Richtung Heraklion mit der Condor A321 Kennung D-AIAA ging montags um 6 Uhr morgens mit etwa 45 Minuten Verspätung los. Wir buchten über die Plattform ab-in-den-urlaub.de samt Reiseveranstalter Urlaubstours – dazu in einem anderen Beitrag mehr – und waren schon gespannt, ob das alles so hinhaut. Nach Ankunft und Entgegennahme der Koffer gingen wir zum Schalter 1a für den Hoteltransfer. Wir waren die letzten in einem Bus für Knapp 16 Leute, mussten also gar nicht mehr warten, es ging gleich los. Etwa eine Stunde später waren wir aber auch die letzten die an ihrem Hotel abgeliefert wurden. Wie gesagt, eine Stunde, das geht absolut in Ordnung. Das Hotel Angela Suits Boutique Hotel, ein 5 Sterne Hotel, lag etwas ausserhalb des Ortes Sissi in einer nicht so schönen Gegend. Nachdem wir uns grob das Hotel angeschaut hatten ging es auf Erkundungstour.

Leider wählten wir den falschen Weg.

Vom Hotel nach links kommt man durch eine verlassene Gegend mit vielen Bauruinen und viel Dreck. Absolut nicht empfehlenswert. Der rechte Weg vom Hotel aus ist da schon sehr viel angenehmer. Nach etwa 100 Metern kommt man an eine Strasse mit wundervollen Blick über Tal und Berge. Die Strasse führt binnen 5 Minuten zu Fuss zur kleinen Badebucht. Über den Weg am Meer entlang kommt man dann auch in den kleinen Ort Sissi. Hier gibt es reichlich Bars, Einkaufsmöglichkeiten und einen kleinen Hafen. Der Hafen ist wirklich schick angelegt, schaut toll aus. Bei den Bars war ich aber stark enttäuscht. Die Bedienungen waren meist kurz und unfreundlich, das Essen sehr schlecht, dass war das komplette Gegenteil von den Top Bedienungen in Stalis die reichlich Köstlichkeiten reichten.

Die Badebucht

an sich ist ganz nett, das Wasser super klar. ABER: Ohne Schuhe geht hier nichts. Kiessand und große Steine im Wasser sind ohne kaum zu bewältigen, auch wenn wir es am ersten Tag im Meer auch Barfuss schafften, es tat aber weh 🙁

Es gibt am Strand Liegen zu mieten, taten wir aber nicht, da wir immer nur morgens etwa 1-2 Stunden im Meer zum abkühlen waren. Ab Mittag hielt man es eh kaum im freien aus.

Die Wasserqualität war sehr gut, hat man die großen Felsen hinter sich, kann man auch bei 2-3 Meter Wassertiefe noch den Grund erkennen.

Das Hotel

das Angela Suits Boutique Hotel war ein kleines 5 Sterne Hotel, welches in einem absoluten super Zustand ist. Jede Ecke, jeder Platz und jedes Fenster absolut sauber und gepflegt, das gilt ebenso für die drei Pools. Das Personal, sehr entgegenkommend und hilfsbereit, war stets höflich und hatte immer einen netten Satz auf den Lippen, absolut top!

Die Zimmer waren ebenfalls sauber bis in die Ecken und nett eingerichtet. Man hatte genug Platz und Safe sowie Klimaanlage inklusive. Bezüglich dem Platz aber ein kleines Manko: In unserem Zimmer gab es im, sehr schönem Badezimmer, keine Ablagefläche für die Badutensilien. Das entspricht natürlich keinem 5 Sterne Standard…!

Das Essen, Frühstück und Abendbuffet, war für unseren Geschmack sehr gut! Das Frühstück war sehr englisch angehaucht, sehr viele Eier, Speck, Würstchen, Bohnen usw. Von sowas bin ich absoluter Fan, daher 1a. Aber auch für den anderen Geschmack gab es reichlich Auswahl an Belägen, Joghurt, Quark, Obst und Frühstücksflocken. Kaffe und O-Saft gegenüber anderen Hotelerfahrungen schmackhaft und keine Chemieplörre.

Beim Abendessen gab es 16 warme Haupt- und Nebenspeisen, also für jeden etwas dabei. Ich kostete meist von allem eine Kleinigkeit (ausser bekanntes wie Kartoffeln oder Nudeln) und war davon schon satt. Alles war stets warm (!!!) was nicht bei jedem Hotel so selbstverständlich ist und sehr schmackhaft und frisch! Besondere Empfehlung auch für die Deserts, neben Eis je zwei Kuchen bzw. Törtchen, absolute Spitzenklasse!

Letztendlich könnte ich noch einen kleinen Roman über dieses Hotel schreiben

, es war mit Abstand das beste, welches ich bisher besuchen durfte. Als negativ ist dennoch die eher schlechte Lage zu bemängeln, aber naja, für eine Kurzreise, die man vorzugsweise im Hotel verbringt, ist es absolut empfehlenswert!

Der Ort Sissi ist in meinen Augen schrecklich und nur für – wie eben schon gesagt – Kurzreisen geeignet.

Empfehlungen

  • Sehr schöner Pool mit leiser Musikbeschallung, perfekt zum entspannen
  • das eiskalte Bier an der Poolbar
  • toller Blick auf dem Weg zum Strand

Hier das Flickr Fotoalbum:

1 Kommentar
  1. […] Unser Trip nach Kreta im August 2015 […]

    Reply

Was sagst du?